SPEZIALSEMINAR

WAHLFACH: FRANZÖSISCHE KUNSTGESCHICHTE

Bitte beachten: Die Wahlfächer kommen erst Zustande, wenn sich mindestens vier Personen angemeldet haben!

Wahlfach Französische Kunstgeschichte am Campus International CannesZiel dieses Kurses ist es, eine historische Perspektive der französischen Malerei zu geben, vom Klassizismus bis zur zeitgenössischen Kunst, sowie Fragen und Gedanken über die Kunst selbst und die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft zu diskutieren. Die theoretische Annäherung wird durch die konkrete Analyse von Kunstwerken anhand von Diavorführungen, offenen Diskussionen und Museumsbesuchen vervollständigt.

| Jetzt Anmelden |

Klassizismus und Neoklassizismus: Einfluss griechischer und lateinischer Antike auf Werke von Nicolas Poussin und J. L. David. Neoklassizismus und Romantismus: Analyse von Werken von Ingres und Delacroix. Beziehung zwischen Manierismus und Barock. Die Maler der Natur: Die Maler von Barbizon als Vorreiter des Impressionismus: . Rousseau, Corot und Millet.

Naturalismus und Realismus: Anfänge der modernen Malerei C. Courbets Manifest des Realismus, Manet als der erste "moderne Maler". Die impressionistische Revolution: E. Boudin ein Vorläufer. Die großen Meister des Impressionismus: Monet, Renoir, Pissarro. Die Bedeutung und Entwicklung der neuen Techniken: "der fragmentarische Pinselstrich". Benutzung heller Farben. Freiluftmalerei. Die Zusammenstellung des Tageslichtes. Besuche: Renoir Museum (Cagnes-sur-Mer). Museum der Schönen Künste (Nizza).

Von "Impression" zu "Expression" Einfluss von Cezanne auf Picasso und die Maler des Kubismus. Synthese und Stilisierung von Paul Gaugin, Einfluss auf die Nabis. Van Goghs "verzerrte" Malerei. Van Gogh der "Selbstmörder der Gesellschaft". Analyse der Gemeinsamkeiten von Künstlern in der Welt; Tanz, Zeichnung, Bewegung: E. Degas und Toulouse-Lautrec: der moderne Stil. Neo- und später Impressionismus: Die Theorien der Zerteilung von G. Seurat und des Pointillismus von Paul Signac. Aufkommender Fauvinismus: H. Matisse als Schlüsselfigur der Maler der "Bewegung", auch Werke von Vlaminck, Marquet und Van Dongen. Besuche: Matisse-Museum (Nizza).

Kubismus von Braque, Picasso und Leger, Analyse der kompletten Werke. Besuche: Picasso-Museum (Antibes), Fernand-Léger-Museum (Biot). Ein "Maler-Poet" des 20. Jahrhunderts: Marc Chagall. Die Bedeutung seines Werkes, die Eigenartigkeit der biblischen Nachricht. Besuche: Nationales Museum Marc Chagall (Nizza). Andere Tendenzen der zeitgenössischen Kunst: Die abstrakte Kunst: Theorien von Paul Klee and W. Kandinsky. Die Dada-Bewegung; ARP, M. Duchamp und "Ready made". Surrealismus und seine Anhänger: Dalí, Ernst, Magritte, Miro. Besuche: Die Fondation Maeght (Saint-Paul-de-Vence).


ALLE KURSE IM ÜBERBLICK


SPEZIALSEMINARE

Bitte beachten: Die Seminare finden erst statt, wenn sich mind. 4 Personen angemeldet haben!


INFOS

  • Am ersten Unterrichtstag nehmen  Sie an einem Einstufungstest teil.
    Dabei kann das CiC auf eine Differenzierung von  15 (!) verschiedenen Sprachniveaus zurückgreifen.
  • In einer Klasse befinden sich zwischen 6 und 14 Studenten.
  • Das Mindestalter für die Teilnahme an den Kursen liegt bei 16 Jahren,
    nach oben gibt es keine Grenzen.
  • Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten.
  • Am Ende des Kurses erhalten sie ein Teilnahmezertifikat.

BERATUNG AUF DEUTSCH
sprachkurse-weltweit.de:
09473 - 951 550

sprachreisen

Datenschutzerklärung